2011-02-08

Angst(macherei)

Die Angst war einmal meine Freundin — sie half mir zu unterscheiden zwischen dem, was mir zugedacht war und dem, was ich meiden sollte.

Angst warnte vor den falschen Freunden und den falschen Entscheidungen.

Angst ließ mich zögern bei Dingen, die ich nicht kannte und bei denen ich ein ziemlich ungutes Gefühl hatte!

Angst trieb mich aus der Ecke, in die ich mich zur Sammlung zurückgezogen hatte, spätestens dann, wenn ich Gefahr lief, mich darin zu verlieren …


Angst lähmt mich heute immer wieder, läßt mich zögern im Alltäglichen, läßt mich Entscheidungen aufschieben und Dinge versäumen.

Angst - nein, Angstmacherei wird heute von der Politik eingesetzt, um von den wichtigen Themen abzulenken und weitere Einschränkungen der Freiheit und der Grundrechte zu rechtfertigen.

Ändert sich das wieder?

Wahrscheinlich nicht — oder nur dann, wenn genügend Menschen aufstehen und sich gegen diesen Mißbrauch der Angstmacherei wehren. Indem sie die Wahrheit verbreiten. Indem sie wirkliche Gefahren benennen und deren Hintermänner und deren Ziele. Indem wir nicht auf die Panikmache und die Panikmacher hereinfallen und Mitmenschen anstecken mit unserer Angstlosigkeit bei diesen künstlich und absichtlich und völlig am echten Leben vorbei geschürten Ängsten.

Wie z. B. diese jetzt hochgejubelte „Terrorgefahr für Deutschland”, die sicher wiedereinmal zur Einschränkung unserer Grundrechte und unserer Freiheit als Begründung herangezogen werden wird …

In diesem Sinne: Gruselt euch weiter - aber vor den richtigen Gefahren.

Reblog von Angst(macherei) vom 29.11.2010 - Der Emil

Kommentare:

cgangie hat gesagt…

Huch *lach*!
Ja, mich gruselt es auch ständig! Die richtigen Gefahren zu erkennen ist nicht immer so leicht! Ich mache mir auch täglich viele Gedanken dazu.

Soni hat gesagt…

Toller Artikel Emil, diese Panikmache ist vom Feinsten. Schlägt man die Zeitung auf, schaltet man die Nachrichten ein - nur Negatives. Ganz bewusst werden die Menschen verunsichert, denn je mehr Angst, desto einfacher hat man sie im Griff und alles nur wegen der Gier nach Macht und Geld.

Ändert sich das wieder, meiner Meinung nach nicht mit dieser verkorksten Regierung.

LG Soni

Kommentar veröffentlichen